Suchen Sie ein Produkt oder Modell:

Der Langer Heinrich war ein Erzzug, der in den 1960 – 1980 Jahren zwischen Norddeutschland und dem Ruhrgebiet unterwegs war. Dieser war ein Ganzzug. Das besondere an ihm war, das er planmässig noch bis 1977 von Emden bis Rheine von zwei Dampfloks gezogen wurde.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Mal was für Nostialgiker. Die Ju 52 als Ladegut von Minitrix in Spur n. Der Rumpf auf einem Tieflader, die Flügel auf dem nächsten. Dazu ein noch weiteres Material auf dem dritten Wagen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Da wir gerade bei dem Thema Silberlinge waren paßt dieses Thema auch. Wendezüge. Silberlinge wurden auch, durch ihren Steuerwagen als Wendezug eingesetzt.

Als Wendezug bezeichnet man Züge, bei denen für einen Richtungswechsel keine Lok umgesetzt werden muß. Früher wurden am End- oder auch Kopfbahnhof die Loks von Zug getrennt, der Zug wurde umfahren und dann wurde die Lok wieder am anderen Zugende angekuppelt. Diesen Beitrag weiterlesen »

Silberlinge der DBWer kennt Sie nicht, die Silberlinge. Sind wohl, genauso wie früher, auf jeder Modellbahn der Epoche IV zu finden. Einfach ein Muß für diese Epoche.

Eigentlich heißen Sie ja n-Wagen. Silberlinge wurden Sie getauft, weil ihr Wagenkasten aus blankem, aufgebürsteten Edelstahl bestand. Daher also die silberne Farbe. Die ersten Prototypen wurden 1958 beschafft. Damals jedoch noch in grün.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Fleischmann 8073 Personenwagen der DBDer Fleischmann 8073 Personenwagen der DB. 3 Achsen, 2 Kl. grün. Ein recht schönes Modell. Wurde ehemals von der KPEV vor dem Krieg gebaut und dann in den Anfängen in den DB Bestand übernommen. Diesen Beitrag weiterlesen »