Suchen Sie ein Produkt oder Modell:

ein kleines Lokmonster :) die Baureihe 52 mit Kondenstender. Die Laufeigenschaften der Lok sind gut. Trotz ihre Größe kann sie auch in engeren Radien eingesetzt werden. Die Zugeigenschaften sind ebenfalls gut. Diesen Beitrag weiterlesen »

Eine schöne Schlepptenderlok der Baureihe 55 von Fleischmann. Ehemals Preußische G8. Die letzte dieser Baureihe ist bei der DB bis ins Jahr 1972 gelaufen.

Wer diese Lok erwerben möchte sollte darauf achten ein „neueres Modell“ zu bekommen, welche brünierte Räder hat. Ansonsten ist die Produktion, ich meine seit 1994 von Fleischmann gleich geblieben. Diesen Beitrag weiterlesen »

Kehrschleifen werden immer dort eingesetzt, wo ein Zug „gedreht“ werden soll. Das Problem dabei ist, dass bei dem verbinden der Schienen normalerweise ein Kurzschluß auftritt, da die eine Seite der Schiene durch die Kehre an die andere Seite anschließt. Im Digitalbetrieb gibt es hier jedoch recht günstige Lösungen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Die gute alte 103. In Epoche IV eine wirkliche Pflichtlok, wenn man auch längere Züge laufen lassen möchte.  Was hat Sie meine Kindheit mit begleitet. Damals wurden die Farben (Beige/rot) verschriehen, heute vermisse ich Sie. Die guten alten IC-Züge in beige/rot und beige/blau oder einen schönen TEE.

Die Lok selber als Modell gibt es wohl von jedem Hersteller. In N zumindest von allen größeren. Ob nun Arnold, Fleischmann, Minitrix. Jeder hatte bzw. hat sie im Programm in den unterschiedlichsten Ausführungen. Ob als E 03, oder als 103. In den alten Farben mit schwarzen oder roten Rahmen oder auch in neurot. Diesen Beitrag weiterlesen »

Damals hatte ich lange nach schönen Formsignalen in der Baugröße N gesucht. Genau in dieser Zeit kamen die Formsignale von Viessmann raus. Ja ich weiss, ist schon eine Zeit her. Trotzdem finde ich sie immernoch sehr gut gelungen und das Preis-/Leistungsverhältnis bei diesen Signalen stimmt.

Der Anschluß ist simpel und die Bewegung der Flügel gefällt mir. Diesen Beitrag weiterlesen »

Ich habe mal wieder mit der Familie einen kleinen Ausflug gemacht nach Siershahn. Dort auf der Brexbachtalstrecke war die BR 951027-2 zu gast und führte einen Pendelverkehr zwischen Siershahn und Grenzau durch. Leider hatte ich nur das Handy für Fotos dabei. Trotzdem will ich euch diese hier zeigen. Gerade als ich angekommen bin stand der Zug in Siersahn im Bahnhof. Die Lok wurde gerade umgesetzt. Diesen Beitrag weiterlesen »

Heute mal etwas von der Digitalfront. Ich bin im Aufbau, bzw. in der Testphase. Da ich ja, wie bereits beschrieben, mit Intellibox fahre und schalte benötige ich auch Weichendecoder. Hier von sogar jede Menge.

Da liegt es nahe, möglichst günstige Decoder zu finden. Hierbei bin ich auf Weichendecoder der Firma IEK mbH aufmerksam geworden und habe mir dort einige bestellt. Geschaltet werden hiermit Magnetartikel. Diesen Beitrag weiterlesen »

BR 18 DBDie BR 18 wurde ursprünglich bei der Großherzoglich Badischen Staatsbahn eingesetzt. Dort verkehrte Sie zwischen Basel und Mannheim. Danach gehörte sie zur  Deutschen Reichsbahn. Einige Exemplare überlebten den Krieg und waren auch noch nach 1945 bei der DB im Einsatz. Diesen Beitrag weiterlesen »

Da wir gerade bei dem Thema Silberlinge waren paßt dieses Thema auch. Wendezüge. Silberlinge wurden auch, durch ihren Steuerwagen als Wendezug eingesetzt.

Als Wendezug bezeichnet man Züge, bei denen für einen Richtungswechsel keine Lok umgesetzt werden muß. Früher wurden am End- oder auch Kopfbahnhof die Loks von Zug getrennt, der Zug wurde umfahren und dann wurde die Lok wieder am anderen Zugende angekuppelt. Diesen Beitrag weiterlesen »

Silberlinge der DBWer kennt Sie nicht, die Silberlinge. Sind wohl, genauso wie früher, auf jeder Modellbahn der Epoche IV zu finden. Einfach ein Muß für diese Epoche.

Eigentlich heißen Sie ja n-Wagen. Silberlinge wurden Sie getauft, weil ihr Wagenkasten aus blankem, aufgebürsteten Edelstahl bestand. Daher also die silberne Farbe. Die ersten Prototypen wurden 1958 beschafft. Damals jedoch noch in grün.

Diesen Beitrag weiterlesen »